Ursachen französische revolution. Ursachen für die Französische Revolution

Französische Revolution: Ursachen / Gründe

ursachen französische revolution

Die vorrevolutionäre Krise In den Jahren 1787 und 1788 spitzten sich die Gegensätze zwischen dem absolutistischen Regime und der Masse der Bürger Frankreichs stark zu. In Verbindung mit dem wachsenden Elend der Volksmassen, das noch durch eine Missernte verschärft wurde, führte das in den Jahren 1787 und 1788 zur Zuspitzung der Gegensätze zwischen dem absolutistischen Regime und der Masse der Bürger Frankreichs. Gleichzeitig lebten der König und der Adel im Luxus. Zu dieser Revolutionsbereitschaft wäre es ohne die gravierenden inneren Strukturmängel, die das absolutistische System von Anfang an hatte und die im Laufe des 18. Ebenso bekam die einfache Bevölkerung immer mehr von den Veränderungen in der Gesellschaft mit. Diese Verfassung sollte vor allem die Rechte des Königs, der Volksvertretung und des Volkes festlegen. Wenn du die Antworten nicht kennst, versuche sie mit Hilfe einer Suchmaschine herauszufinden.

Next

Die Ursachen der französischen Revolution 1789

ursachen französische revolution

Dies würden den Artikel jedoch noch deutlich mehr in die Länge ziehen und den Blick auf die Kernpunkte verschleiern. Die finanzielle und militärische Beteiligung des französischen Staates am amerikanischen Freiheitskampf ließ allerdings die Staatsverschuldung astronomisch anwachsen. Die forderten unveräußerliche Freiheits- und Grundrechte, die sozialen Aufstieg nach individueller Leistung — und nicht mehr nach Geburt — definierte. Der Aufstand des Adels und die vorrevolutionäre Krise, in: Das Zeitalter der europäischen Revolution 1780-1848, Fischer Weltgeschichte, Bd. August beugten sie sich in vielen Punkten den aufständischen Bauern. Standes wurde von König, Adel und Kirche strikt abgelehnt: Vor allem die Bauern, vorwiegend noch Leibeigene, sollten weiterhin die Hauptlast für das luxuriöse und verschwenderische Leben des ersten und zweiten Standes tragen.

Next

Französische Revolution/Ursachen

ursachen französische revolution

Und wegen Geldnot wurden die Generalstände ja einberufen. Der dritte Stand war dadurch stark benachteiligt, da er trotz seiner größeren Vertretung in der Gesamtbevölkerung gleich viel Mitspracherecht hatte wie einer der ersten beiden Stände. Der erster und zweiter Stand waren von allen Steuern befreit. Jeder Stand hatte ungefähr 300 Vertreter, abgestimmt wurde nach Ständen. Mit dem verbreiteten Einzug aufklärerischen Gedankenguts ging auch die Entstehung einer politisierten öffentlichen Meinung einher, die sich immer mehr der Kontrolle des absolutistischen Systems entzog und dieses zunehmend kritisierte. Meist werden Bibliographien als -eine kleine Auswahl- bezeichnet und die Behauptung nach Vollständigkeit vermieden. Eine neue Versammlung, genannt Nationalkonvent, sollte über das Schicksal des Königs und eine neue Verfassung beraten.

Next

Französische Revolution

ursachen französische revolution

Im nächsten Abschnitt sehen wir uns nun die einzelnen Punkte in ausführlicher Form an. Jahrhunderts entstand eine zunehmende Unzufriedenheit mit dem politischen System in Frankreich. Dieser Artikel gehört zu unserer Sektion Geschichte. Die Besatzung wurde von der aufgebrachten Menge anschließend massakriert, und der aufgespießte Kopf des Kommandanten wurde als Symbol des Sieges durch die Straßen der Stadt getragen. Noch immer war die Landwirtschaft die wichtigste Wirtschaftskraft.

Next

Politische und wirtschaftliche Ursachen der Französischen Revolution in Geschichte

ursachen französische revolution

Die Erstürmung der Bastille durch die Pariser Bevölkerung am 14. Die Französische Revolution von Ernst Schulin, die als einführende Orientierung zur Revolutionsforschung sehr dienlich ist, Die Französische Revolution von François Furet und Denis Richet sowie Das Blut der Freiheit. Schmale, Wolfgang, Geschichte Frankreichs, Stuttgart 2000, S. Dieser gesellschaftliche Umbruch stellte die alte Ordnung nach Ständen zunehmend in den Schatten. Dabei geht es um die Ursachen, den Ablauf und die Folgen. Das hatte zur Folge, dass sich der Zorn und das Misstrauen der Volksmassen gegen die herrschende Oberschicht weiter verstärkte, zumal auch die notwendigen wirtschaftlichen Reformen weiterhin am Widerstand des Adels und der Kirche scheiterten. Die Staatskasse war durch die Verschwendung in Versailles bereits leer.

Next

Ursachen der Französischen Revolution

ursachen französische revolution

Obwohl im folgenden auch der Adel eine Ständevertretung zur Kontrolle der Regierung fordert, stellt niemand die Staatsform der Monarchie in Frage. Von 25 Millionen Franzosen lebten nur circa 2 Millionen in Städten. Weiter findest du auf den nächsten Seiten ebenfalls die erläutert. Der Adel verhinderte dies, indem er das Gesetz nicht registrierte. Deshalb gab es im französischen Bürgertum und auch unter progressiven Adligen und geistlichen Würdenträgern Bestrebungen, die doppelte Anzahl von Vertretern des dritten Standes, also 600, in die Generalstände zu entsenden.

Next