50er jahre kleidung damen. 50er Jahre

50er Jahre Mode

50er jahre kleidung damen

Sie war preiswert, leicht zu trocknen und meist knitterfrei. Die Pfeilinie - Empirekleider der 50er Jahre Damit sich nicht alle Damen in den 50er Jahren täglich einschnüren mussten und dennoch weiblich wirkten, entstand 1956 die Pfeillinie. Das Volumen des Plus Size Tüllrock sorgt für große Fülle um den Rock bis zu den Knien dick auszustellen und zu stützen. Ebenso gefragt wie das Swing-Kleid, ist das schmal geschnittene. Ein Petticoatkleid nach dem anderen und eines schöner als das andere. Anfang der 50er Jahre wurden Modenschauen für die Männerkollektionen eingeführt, was heutzutage selbstverständlich, in den 50er Jahren aber eine Art Revolution war. Aber Achtung: zu einem extravagantem Kleid wie diesem wählt man am besten Accessoires in dezenten Farben.

Next

Rockabilly Kleidung Kleid Pin up Petticoat

50er jahre kleidung damen

Dazu gehört als Haarschmuck ein Haarband oder Bandana, dessen Enden nach dem Knoten eine Vielzahl an hübschen Schleifen ermöglicht. Hosen im Capri Schnitt betonen durch ihren engen Schnitt die Beine ungemein und der taillierte Schnitt zaubert einen hübschen Po, absolut passend für ein sommerliches Retro Outfit in Übergrößen! Dadurch, dass sie maschinell hergestellt wurde, waren Kleidungsstücke aus Kunstseide bunt, und hatten viel Glanz und Glamour. Im Laufe der 50er wurde die Mode dann teilweise auch etwas legerer: Glamour in Kombination mit Bewegungsfreiheit wurde gerade in der Freizeit wichtig. Retro-Mode aus dieser Zeit ist deshalb wild, farbenfroh und besitzt eine Vielzahl von Mustern. Das 50er Jahre Kleid ist Ausdruck einer gesamten Szene. Dabei war uns besonders wichtig die Weiblichkeit und das Selbstbewusstsein einer jeden Frau zu unterstreichen - deswegen gibt es unsere Mode auch für kurvige Frauen! Häufig wurde ein elastischer Taillengürtel dazu getragen.

Next

Vintage

50er jahre kleidung damen

Wir leben frei nach unserem Motto bealuckylola - denn für uns ist Vintage-Mode mehr als nur Kleidung; es ist ein Gefühl und ein Lebensstil, welchen wir mit euch teilen wollen! Kleidung der 50er Jahre Die 1940er Jahre standen noch im Zeichen des Zweiten Weltkrieges, der über ganz Europa und weite Teile der Welt hinweggefegt war. Wie Petticoats gemacht wurden, das war ein Geheimnis der Stoffhersteller. Pomade, die dazu benutzt wird, die ausladenden Haartollen zu modellieren, dazu lange, seitliche Koteletten, enge Jeans- oder Stoffhosen und Schuhe mit Crepe- Sohle. Mit mehreren gestärkten Unterröcken wurde das Ganze sehr voluminös und sollte eine Kuppel darstellen. Hinweis: wenn Sie Problem mit. Der Petticoat, breite Röcke, haben auch bei den Mädchen Einzug gehalten. Kurz darauf brachte der Designer Balenciagas die I-Linie heraus.

Next

50er Jahre

50er jahre kleidung damen

Da Hosen damals noch nicht gesellschaftsfähig waren, wurden passende Wickelröcke dazu verkauft. Zwar wurde es nicht mehr so eng geschnürt wie in früheren Jahrhunderten und die dehnbaren Stoffe waren angenehmer zu tragen als Fischbeinkorsagen, doch blieb es nach wie eine Einschnürung. Mit Vintage-Handschuhen, -Taschen und -Schmuck runden Sie Ihre Verkleidung gekonnt ab. Diese Champagnerform drehte er bei den Abendkleidern um: Hier waren die Kleider oben sehr eng und sprangen am Rocksaum weit auf. Da wären bespielsweise der Sailor-Look mit blauen und weißen Streifen oder das sexy Militärkleid mit goldenen Knöpfen und großem Kragen. Als modische Vorbilder fungierten französische Schauspielerinnen wie Brigitte Bardot oder Marilyn Monroe. Ob Trägerkleid oder als Bandeau, auch mit modernen Elementen wie z.

Next

Rockabilly Kleider & Petticoats für 50s Queens

50er jahre kleidung damen

Damenmode Anfang der 50er Jahre Um 1950 gab es Mode nur auf dem Laufsteg - es waren die Jahre nach dem Krieg und die meisten Menschen trugen das, was sie hatten. Allerdings waren die Hüte der 50er Jahre etwas eigenwillig: Kleine, flache Deckelchen wurden auf die Kurzhaarfrisur gesetzt oder mittelgroße, Blumentopfartige Gebilde zum Kleid getragen. Die Kleidervorschriften wurden wieder eingeführt und keine Dame ging ohne Hut aus dem Haus. Noch heute ist die Kleidung der 50er immer wieder auf Fashion Shows zu sehen und auch viele Bekleidungsgeschäfte bieten den Trend der 50er an. Damit waren dann maximal 50 cm der Kleidung vor Schmutz und Fettspritzern geschützt.

Next

Mode für Damen 1950

50er jahre kleidung damen

Wadenlange Tellerröcke mit oder ohne gaben den Hüften Volumen und ließen die Taille noch schmaler erscheinen. Einige davon waren beispielsweise formende Unterwäsche, die den Busen pushte und Korsagen, die die Wespentaille ermöglichten. Rockabilly Kleider: Mehr als nur Vintage Die Schnitte der Vintage Kleider vergangener Jahrzehnte sind bis heute sehr beliebt. Wer auf der Suche nach besonders exklusiver Retro- und Vintage-Mode ist, der ist bei uns genau richtig! Unsere Auswahl an Vintage Kleidung für Damen bietet aber auch wunderschöne Kleider, welche die Taille und das Dekolleté im Stil der 50er Jahre Kleidung für Damen, betonen. Einige Mädchen trugen sogar mehrere Unterröcke natürlich gestärkt übereinander. Nostalgiefans, die ihren Vintage-Look perfekt abrunden möchten, setzen auf Porzellanteint, rubinrote Lippen und schwarzen Eyeliner. Zu diesem Outfit passen Strohhüte mit schmaler Krempe oder blütengeschmückte Modelle.

Next

Rockabilly Kleider & Petticoats für 50s Queens

50er jahre kleidung damen

Es gab bereits erste Jeans in Deutschland, diese wurden aber nur von modemutigen Frauen getragen und waren nicht gerne gesehen. Foto: via wikimedia commons Unterwäsche für Damen in den 50er Jahren Trotz dem Aufschrei vieler gesundheitsbewusster Menschen wurde das Korsett wieder eingeführt. Schmal geschnittene Etuiröcke- und Kleider, Petticoat-Kleider oder Tellerröcke sind en vogue wie nie zuvor. Die Aufmerksamkeit, die die Modeschöpfer schon immer dem weiblichen Klientel schenkten, wurde plötzlich auch auf die Herren übertragen. Diese Modeepoche war für alles offen und ließ keine Wünsche in Bezug auf Mode offen. Steht ihr eher auf den rebellischen Stil, gehören die Lederjacke und Blue-Jeans definitiv zur Basisausstattung. Die Kleidung der 50er Jahre: Nicht komplett ohne Hut Die Kleidung der 50er Jahre Überhaupt waren die 1950er Jahre die Zeit der Hüte — jedoch nicht nur für die Herren der Schöpfung, sondern auch die Damen erkannten diese Art der Kopfbedeckung als modisches Accessoire mehr und mehr für sich.

Next